Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: EU-Kommission will Wasser zur Handelsware machen

  1. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    24.12.2011
    Beiträge
    525
    Fast jeder Mineralwasser-Abfüller verdient Geld damit Wasser in Flaschen abzufüllen...

    Echtes Mineralwasser isses zumeist nicht...

    Für Rokko No Mizu muss man 124 Euro pro Liter zahlen, die Leute in dem Ort wo es herstammt duschen sich sogar damit...

  2. #32
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    1.530

    ein paar

    Zitat Zitat von Beton Beitrag anzeigen
    Es gibt viele. Hingegen gibt es überhaupt keinen Grund, sie doch zu privatisieren. Nicht einen einzigen.
    Private Organisationen vereinen prinzipiell Verantwortung und Entscheidungsgewalt.

    Wenn man selbst in der Verantwortung für die eigenen Produkte steht hat das in der Regel für mehr Motivation, Kreativität und Verantwortung gesorgt. Jedenfalls bei einem entsprechenden rechtlichen Rahmen und ich denke da haben wir einen ganz netten.

    Mein Lieblingsbeispiel ist die Pharmaindustrie: Zu Zeiten des kalten Krieges hat der Ostblock, trotz hohem Bildungsstandard nicht EINEN eigenen Pharmawirkstoff aufgelegt.

    Die viel gescholtene westliche Pharmaindustrie mit ihren Contergan Skandalen und Pharmareferenten hat da nicht nur einfach mehr verdient. Die haben unter dem Strich auch mehr für die Menschen getan.
    A human being should be able to change a diaper, plan an invasion, butcher a hog, conn a ship, design a building, write a sonnet, balance accounts, build a wall, set a bone, comfort the dying, take orders, give orders, cooperate, act alone, solve equations, analyze a new problem, pitch manure, program a computer, cook a tasty meal, fight efficiently, die gallantly. Specialization is for insects."
    Robert Anson Heinlein

  3. #33
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    1.530

    Kauf doch 'n Sodastream

    Zitat Zitat von Slowmotion Beitrag anzeigen
    Fast jeder Mineralwasser-Abfüller verdient Geld damit Wasser in Flaschen abzufüllen...

    Echtes Mineralwasser isses zumeist nicht...

    Für Rokko No Mizu muss man 124 Euro pro Liter zahlen, die Leute in dem Ort wo es herstammt duschen sich sogar damit...
    Muss man ja nicht kaufen.
    A human being should be able to change a diaper, plan an invasion, butcher a hog, conn a ship, design a building, write a sonnet, balance accounts, build a wall, set a bone, comfort the dying, take orders, give orders, cooperate, act alone, solve equations, analyze a new problem, pitch manure, program a computer, cook a tasty meal, fight efficiently, die gallantly. Specialization is for insects."
    Robert Anson Heinlein

  4. #34
    Benutzer
    Registriert seit
    23.08.2012
    Beiträge
    232
    Zitat Zitat von tdd Beitrag anzeigen
    Hi
    ich verteidige Nestle nicht. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass die Darstellung dieses speziellen Falls fragwürdig ist und in den falschen Kontext gebracht wird. Ein einfacher Bericht hätte gereicht, jeder kann sich selber eine Meinung bilden. Hier wird die aber auf ein Silbertablett mitgeliefert.
    Natürlich ist der Film polemisch. Dabei noch nicht einmal besonders reißerisch, eher durchschnittlich aufgemacht. Interessant jedoch, dass Nestlé heftig darauf reagierte. Und damit dem Film erst zu Popularität verhalf. Getroffene Hunde...

  5. #35
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    25.10.2007
    Beiträge
    1.530

    Schweiz / USA

    Dieser Film des Schweizer Fernsehens ist ein schönes Beispiel für die gelebte Praxis der Menschenrechten.

    Wer bekommt recht ?

    Menschen in einem Land, dass privaten Besitz und Kommerzialisierung der Nahrungsmittelindustrie betriebt und reglementiert ?

    Menschen in einem Land, die Kommerzialisierung ohne Regeln betreiben ?

    Menschen in einem Land mit öffentlicher Allgewalt ?

    Ist es nicht bezeichnend, das Néstle sich nicht in Amerika sondern in der Schweiz mit konsequenteren Regeln auseinandersetzen muss ?

    Ist die Schweiz ein sozialistischer Staat ?

    In Kuba hat man neulich Schüler aus 20 Schulen in die örtlichen Krankenhäuser gebracht, weil ein gelangweilter Wasserversorger die Hygiene verschlampen lassen hat (dort wird mangels Infrastruktur hautpsächlich mit LKWs versorgt). Das währe dann das sozialisitische Szenario der Verallgemeinheitung von Risiken und Gewinnen.

    Währe ein sozialistischer Staat dadurch, dass gewählte Vertreter in einem Arbeitskreis darüber entscheiden, wer welches Wasser bekommt besser versorgt ?

    Im Grunde geht es um den Eigentumsbegriff. Darf ein Hansel auf seinem Bauernhof das Grundwasser anbohren lassen und für 10€ p. Tanklastzug verkaufen ?

    In wiefern verpflichtet Eigentum ? In Deutschland ginge das jedenfalls nicht. Hier zäunt auch kein privater Besitzer seinen Wald ein und niemand kauft ein Stück Nordseeküste um dort für sich allein zu sein.

    Sind wir ein sozialistischer Staat ?

    Ist Schweden mit seinem 'Jedermansrecht' ein Sozialistischer Staat ?

    Eigentum UND Allgemeininteresse - das ist beim Trinkwasser wie beim Grundbesitz überhaupt zu vereinen. Wer entweder - oder fordert ist ein Interessenvertreter oder hängt vor dem Karren einer Organisation.

    Lasst Néstle Wasserverkaufen aber nach dem Prinzip 'Eigentum verpflichtet'. Das hat historisch gesehen im Gegensatz zum Sozialismus schon über lange Zeiträume funktioniert (Hansezeit als Beispiel)
    A human being should be able to change a diaper, plan an invasion, butcher a hog, conn a ship, design a building, write a sonnet, balance accounts, build a wall, set a bone, comfort the dying, take orders, give orders, cooperate, act alone, solve equations, analyze a new problem, pitch manure, program a computer, cook a tasty meal, fight efficiently, die gallantly. Specialization is for insects."
    Robert Anson Heinlein

  6. #36
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    883
    Neues aus Brüssel:
    Eine Zwangsprivatisierung von Trinkwasser ist kein Thema in Brüssel. Das will die EU den Bürgern jetzt auch schriftlich geben. EU-Kommissar Michel Barnier plant, die Wasserversorgung von der umstrittenen EU-Konzessionsrichtlinie auszunehmen.
    Meldung auf heute.de
    war natürlich alles ein großes Missverständnis und selbstverständlich bestand keinesfalls die Absicht, die Wasserversorgung zu privatisieren

Ähnliche Themen

  1. Korruptionsskandal bei der EU Kommission
    Von atmed im Forum Politikforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 16:37
  2. Kartoffeln machen dick, fett und rund
    Von Erich im Forum Sammelsurium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.11.2012, 08:26
  3. Krieg um Wasser
    Von Detlef05 im Forum Krisen & geschichtlicher Hintergrund
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 15:47
  4. Steinbrück will weniger Urlaub machen...
    Von Fokker im Forum Politikforum
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.09.2006, 18:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •